FÜR MICH und FÜR ANDERE

Die Schwesternschaft Marburg bietet jährlich mehr als 250 jungen Menschen Einsatzmöglichkeiten im Freiwilligendienst. In unterschiedlichen sozialen Einrichtungen in Mittel- und Südhessen bieten wir Interessierten die Möglichkeit, ihre eigene Vielseitigkeit zu testen und andere zu unterstützen. Pädagogische Mitarbeiter beraten und unterstützen sie dabei bereits von Beginn ihres Freiwilligendienstes.

Wir bieten

  • Viele unterschiedliche Einsatzstellen
  • Beratung und Hilfestellung von Beginn an
  • Einsatz je nach Begabung und Interesse
  • Chance für persönliche und berufliche Entwicklung
  • Austausch mit anderen im Seminar
  • Erwerb neuer Kompetenzen
  • Anerkennung für Studium oder Ausbildung
  • Beginn des Freiwilligendienstes ist jederzeit möglich

Was ist eigentlich FSJ?

Ein Kooperationsprojekt der DRK Schwesternschaft Marburg e.V. und der SchülerInnen der Adolf-Reichwein-Schule Marburg.

Wir haben noch Plätze frei in unterschiedlichen ...

... Einrichtungen

... Tätigkeitsbereichen

... Orten

  • Altenpflegeeinrichtungen
  • Krankenhäusern
  • Kindergärten
  • Pflege
  • Betreuung
  • Hauswirtschaft
  • Verwaltung


  • Bad Berleburg
  • Marburg
  • Gießen
  • Biedenkopf
  • Bad Endbach
  • Bad Wildungen
  • Frankenberg
  • Battenberg
  • Gemünden
  • Kirchhain
  • Friedberg
  • Bad Nauheim
  • Wiesbaden
  • Mardorf
  • Alsfeld
  • Wetzlar
  • Dillenburg
  • Braunfels
  • Rosenthal
  • Wohra
  • Wetter

Rufen Sie uns an ... 06421 . 6003-141 oder 06421 . 6003-145

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015

Die Abteilung Freiwilligendienste & Erwachsenenbildung der DRK-Schwesternschaft Marburg e.V. wurde erstmalig 2015 nach DIN EN ISO 9001:2008 durch die Dekra zertifiziert. Im Jahr 2017 wurde unsere Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015 angepasst. Die Ziele des Qualitätsmanagements möchten wir insbesondere durch ein hohes Maß an Kundenorientierung erreichen. Dabei begreift die Abteilung sowohl die Freiwilligen (und ggf. deren Erziehungsberechtigte) wie auch deren Einsatzstellen als die wesentlichen Kundengruppen. Ein Instrument zur Messung der Kundenwünsche und deren Feedback sind z.B. regelmäßige Befragungen dieser Gruppen. Um den sich verändernden Ansprüchen unserer Kundengruppen zu entsprechen, überprüfen und verbessern wir fortlaufend unsere Leistungen und die Ergebnisse unserer Arbeit.

Unter Einbeziehung  aller Mitarbeiter*innen der Abteilung und des Vorstandes der DRK-Schwesternschaft Marburg e.V. werden Qualitätsziele der Abteilung für das Folgejahr festgelegt. Dabei spielt die Tatsache, dass die Abteilung einen eigenen Tätigkeitsbereich innerhalb des gesamten Spektrums der gemeinnützigen Aufgaben der DRK-Schwesternschaft Marburg e.V. darstellt, eine wesentliche Rolle.